Lutz Thies

Hallo zusammen!
Unsere Uni lebt von Partizipation, Vielfalt und Ideenreichtum. Gerade wir Studierenden müssen jedoch leider oft um Gehör kämpfen, obwohl wir doch eigentlich so viele sind. Meine bisherige Erfahrung: Wenn wir kritisch, konstruktiv und vor allem ausdauernd unsere Probleme, Forderungen und Wünsche thematisieren, verändert sich auch was.

Wofür ich mich einsetze:

  • Digitalisierung = Neuland?! Selma und HIS sind leider keine Einzelfälle! Wir brauchen moderne Open Source Software, die funktioniert und bedienbar ist.
  • Ein grüner Campus?! Die TU Dresden sollte vorbildlicher in Sachen Nachhaltigkeit werden.
  • Ohne gute Lehre keine gute Forschung. Klingt logisch, oder? Die Realität sieht anders aus und das nicht nur aufgrund der Unterfinanzierung durch die Politik. Das muss sich ändern!
  • Kommunikation und Austausch sind wichtig! Trotz gegensätzlich scheinender Interessen müssen alle mehr miteinander reden, wir mit der Uni-Leitung, wir untereinander und natürlich wir mit dir.

Seit 3 Jahren engagiere ich mich dafür und habe die üblichen Gremien durch: Fachschafts-, Fakultäts- und zuletzt Studierendenrat. Im StuRa sind mein Kumpel Alex und ich nun schon über ein Jahr für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Dadurch sind wir in zahlreiche Projekte involviert und mittlerweile an vielen Stellen bekannte Gesichter. Gemeinsam mit den Leuten von unserer Liste wollen wir nun auch im Senat etwas bewegen. Auf geht´s!