Freie Journalistin, Doktorandin an der TU Dresden (Fakultät Kultur-, Literatur- und bis heute Sprachwissenschaft, Thema: Hassparolen und Ihre Visualisierung im russisch ukrainischen Konflikt; Betreuter: Prof. Dr. H. Kuße )

 

Über mich!

Ich bin ukrainische Fernsehjournalistin und habe mehr als 8 Jahre berufliche Erfahrung als Reporterin und Redakteurin in den ukrainischen TOP- Medien (Fernsehsender„ICTV“; Abteilung der Spezialprojekten, Fernsehsender „Inter“, „Ukraina“ und „Gromadske“). Zu meinen Schwerpunkten gehören Politik, soziale Komponenten der Gesellschaft und Geschichte. Jetzt möchte ich mich im Bereich Journalismus weiter entwickeln und neue Herausforderungen eingehen. Daher habe ich mich entschieden, meine praktische Erfahrung  bei der Erstellung von Reportagen einzubringen und Journalismus mit Linguistik zu verbinden. Seit Juli 2017 wurde ich auf die Doktorandenliste der TU Dresden aufgenommen. Ich arbeite an der Dissertation, die nicht nur für die Ukraine, sondern auch für andere Länder, aktuell ist. Es geht um „hate speech“ oder Hassrede, die Stereotype, Vorurteile, Beleidigung und Diskriminierungen gegen Menschen aufgrund ihrer tatsächlichen oder vermuteten Zugehörigkeit zu einen Volk oder einer sozialen  Gruppe der  Gesellschaft umfasst. 

Mein Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit der Problematik der Hassparolen und ihre Visualisierung in den Medien. Der Fokus liegt dabei in erster Linie auf sozialen Medien. Detaillierte Betrachtung der Problematik wird dann im Kontext vom aktuellen russisch-ukrainischen Konflikt in der Ostukraine durchgeführt.

Studium und Ausbildung            

01/10/2017- 01/08/2018

Stipendiatin der KAS-Stiftung und der FU Berlin (EJF-Programm für Journalisten, Arbeit an einem Projekt über „Hate speech in den Medien“

29/09 - 30/11/2016

  Stipendiatin des Internationalen Journalisten - Programms (IJP)

(Gastredakteurin bei „Deutsche Welle“ in  Bonn)

07/07 - 05/08/2016         

„Ostkurs - Programm“ für Journalisten (IFP München )

29/08 - 06/09/2015

„Zdorovenki buly, Munich!“ - Austauschprogramm für Journalisten und Fotografen aus Deutschland und der Ukraine

01/03 - 31/05/2015 

Programm für Journalisten - „Medien - Mittler zwischen den Völkern“ (Robert Bosch Stiftung) , zweimonatliche Hospitation bei ZDF-Studio in Potsdam

November 2014

Die Herbstakademie für Journalisten  (Leipzig - Berlin).

2009 - 2010 

Erste Radioschule für Journalistik, Lviv - Ukraine.

April 2009

Praxis-orientierter Journalistikkurs „Internews“.

2004 ­- 2009

Studium an der Universität „Dragomanov“, Institut für ukrainische Philologie; Masterabschluss mit Auszeichnung, Philologin(Ukrainische Sprache und Literatur, Ukrainistik).

1993 - 2004

Schulausbildung, Abschluss  mit Auszeichnung

 

Artikel und Beiträge

 (alle Beiträge  kann man  unter den Links einsehen)

  1. Фабрика ненависті. (Die Fabrik des Hasses) http://ms.detector.media/trends/1411978127/fabrika_nenavisti/
  2. https://www.pravda.com.ua/articles/2016/03/21/7102793/
  3. https://www.youtube.com/watch?v=_rus-4eVGDM&list=PLcuUJyZ181hGawYPwg8rvhJ8KLFDbPago
  4. https://www.youtube.com/watch?v=3Wsiwr8usF4&t=304s
  5. https://www.youtube.com/watch?v=Ew1IJTyi7Zs
  6. https://www.youtube.com/watch?v=B7JoeMc0GdM
  7. https://www.youtube.com/watch?v=K8qtxcyro0A&list=PLcuUJyZ181hGawYPwg8rvhJ8KLFDbPago&t=0s&index=804

Gesellschaftliches Engagement und Hobbys:

Ehrenamtliches Mitglied der Jugendlichorganisation (Ukrainische-Europäische Bewegung) - Organisation die Kultur-Ausbildungsreise für ukrainische Jugendliche nach Deutschland (2013).

Die Teilnehmerin und eine der Organisatoren des ersten deutschsprachigen Rednerclubs in Kiew (Toastmasters International)

Die Trommeln (afrikanische djembo), Yoga, Reisen, Tanzen, Sport.